www.aec.at  
Ars Electronica 1982
Festival-Programm 1982
Back to:
Festival 1979-2007
 

 

Committee 2000




16. September 1982, 6 bis 24 Uhr

"󨓨000" EIN RADIOTAG IM PROGRAMM 諷TERREICH 3 DES ORF, IM RAHMEN DER ARS ELECTRONICA
"󨓨000" Ein Tag im Jahr 2000 ist der Versuch einer Vision des Alltags im Jahr 2000. Den Hochrechnungsm鰃lichkeiten der Zukunftsforschung entsprechend wird ein Tag des Jahres 2000 im Radio mit fiktiven "Live- Einblendungen", als Reportage gestalteten Kurzh鰎spielen und Reflexionen auf diese Vision gesendet.

"󨓨000" ist die dramatisierte Zusammenfassung verschiedener Denkmodelle und will sich nicht auf eine spezielle Zukunftstheorie festlegen. "󨓨000" erhebt keinen Anspruch auf Vollst鋘digkeit, sondern will sich spielerisch mit Zukunftsfragen besch鋐tigen und dadurch dem H鰎er Denkanst鲞e zum Thema "Bew鋖tigung der Zukunft" vermitteln.

In einem Round-Table-Gespr鋍h mit K黱stlern, Wissenschaftern und Politikern werden diese Denkmodelle unter telefonischer Beteiligung der H鰎er diskutiert.

In enger Zusammenarbeit mit den Hauptabteilungen Information, Kirche und Familie des ORF sowie dem Landesstudio Ober鰏terreich gestaltet 3 entsprechend den heute m鰃lichen Voraussagen 黚er die nahe Zukunft ein Bild des 26. September 2000, wie er vielleicht Wirklichkeit werden k鰊nte

Die Erarbeitung des Konzepts 󨓨000 erfolgte in Zusammenarbeit mit dem "Committee 2000": ein Verein, der das Jahr 2000 anvisiert.
COMMITTEE 2000 - DIE ZUKUNFT HAT WIEDER ZUKUNFT.
8389 Tage vor Beginn des Jahres 2000 kommen in M黱chen sieben M鋘ner zusammen, denen ein ungew鰄nlicher Wesenszug gemeinsam ist: die Freude auf das, was da kommen wird.

Um dieser Freude geb黨renden Ausdruck zu verleihen, gr黱den sie das Committee 2000. Mit dem Ziel, das weltweite Nostradamus-Syndrom also die Angst vor der Zukunft durch eine positive Erwartungshaltung zu ersetzen.

Erster Programmpunkt: ein gr鲞eres Fest f黵 einige Milliarden Menschen.

Zeitpunkt: die kommende Jahrtausendwende.

8282 Tage vor Beginn des Jahres 2000 wird der gemeinn黷zige Verein Committee 2000 e. V. beim Amtsgericht M黱chen unter der Nummer 9022 ins Vereinsregister eingetragen.
DAS JAHR 2000 IST F躌 ALLE DA.
8210 Tage vor Beginn des Jahres 2000 l溥t sich das Committee 2000 zum 31. Dezember 1999 und zum 1. J鋘ner 2000 Satellitenleitungen f黵 TV-躡ertragungen reservieren.

Die Feierlichkeiten zum Jahrtausendwechsel sollen zu einer weltweiten Verbundsendung zusammengeschaltet werden.

Gleichzeitig erh鋖t das Committee 2000 Optionen auf die gr鲞ten Veranstaltungshallen in allen Kontinenten.

In Ungarn, Polen und Jugoslawien melden sich nach Fernsehsendungen 黚er das Committee 2000 viele Zuschauer, die aktiv mitarbeiten m鯿hten.

In Singapur und Hongkong l鰏te ein Zeitungsbericht eine Vielzahl von Anfragen aus.

In New York wird die "Committee 2000 Ltd." gegr黱det.
DAS COMMITTEE 2000 IST SOWOHL ALS AUCH.
Das Hamburger Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" berichtet, da das Committee 2000 in zwei unterschiedliche Fraktionen gespalten ist: in eine Rothschild'sche und in eine Valentinische.

W鋒rend sich die Rothschild'sche realistisch an 鰇onomischen Gegebenheiten orientiert, pflegt die Valentinische den Spa als solchen.

Die Valentiner fordern die Einf黨rung 2000-gem溥er Begriffe und Redewendungen: Zweitausendfler, potz-zweitausend, vom Hundertsten ins Zweitausendste, zweitausend Gre und K黶se.

Die Vorhaben der Rothschild'schen Fraktion lesen sich dagegen wesentlich prosaischer. Aus gutem Grund: Ohne eine gewisse 鰇onomische Basis w鋜en die gesellschaftlichen Ziele, die sich das Committee 2000 gesetzt hat, kaum erreichbar.

Als Beispiel f黵 die Rothschild'schen Projekte sei hier die Edition eines Kalenders bis zum Jahr 2000 genannt, dem Joseph Beuys seine endg黮tige Form gegeben hat.

Oder der "Champagne 2000", der in 2000 Magnumflaschen in einem Kellergew鰈be eingelagert wird. Ein von Andy Warhol entworfenes und signiertes Zertifikat garantiert den Besitzern die rechtzeitige Auslieferung zur Jahrtausendfeier.
DAS JAHR 2000 BEGINNT 24MAL.
Inzwischen hat das Committee 2000 in aller Welt Freunde und Interessenten gefunden. Ein Plan wird erarbeitet, wonach rund um die Erde 24 Committees 2000 gegr黱det werden sollen.

Jedes befindet sich in einer der 24 Zeitzonen, die mit 11 an der Datumsgrenze beginnen und 黚er 0 bis +12 wieder dort enden.

Damit ist gew鋒rleistet, da der Eintritt des Jahres 2000 zu jeder vollen Stunde von einem wohlvorbereiteten Committee 2000 registriert, begrt und gefeiert werden kann. Aus Gr黱den der teils erheblichen Entfernungen innerhalb der 24 Zeitzonen k鰊nen in jeder Zone weitere, untereinander gleichberechtigte Committees 2000 gegr黱det werden.
DIE ZUKUNFT MACHT KEINE AUSNAHME
Das Committee 2000 versteht sich zwar als vergn黦lich anspruchsvolle, doch keineswegs elit鋜e Vereinigung.

Es ist darum offen f黵 alle Menschen unabh鋘gig von Haarfarbe, 躡ergewicht, Automarke, Nebenberuf, politischem Desinteresse oder anderen 躡erzeugungen.

Voraussetzung f黵 eine Mitgliedschaft ist vielmehr die Freude auf alles Zuk黱ftige. Und der Wunsch, im Bewu遲sein dieser Freude an immer neuen 2000-Projekten mitzuarbeiten oder solche selbst zu erdenken.
JEDER SOLL NACH SEINER FA荗N MITGLIED WERDEN.
Wer beim Committee 2000 mitmachen m鯿hte im Sinne von Mitdenken und Mitgestalten, dem bietet sich die M鰃lichkeit einer aktiven Mitgliedschaft.

Mit ihr erkl鋜t er sich bereit, eigene Ideen und Projekte in der Arbeit des Committee 2000 einzubringen, ein lokales Committee zu gr黱den oder sich einem bereits bestehenden anzuschlie遝n.

Wer sich auf eine ideelle Unterst黷zung der Vorhaben des Committee 2000 beschr鋘ken m鯿hte, kann dem "F鰎derkreis 2000" beitreten. Er wird dann bevorzugt zu den Veranstaltungen des Committee 2000 eingeladen und 黚er alle Aktivit鋞en des Committee 2000 informiert.

Committee 2000, Postfach 2000, D-2000 Hamburg 13,
oder Committee 2000-Office, Karolinenstra遝 4, D-8000 M黱chen 23 Tel. 089/22000 0